Unternehmen sucht Cloud

Cloud-Anbieter wie Dropbox, OneDrive, Google Drive und viele weitere bieten extra Versionen für Business und Unternehmen an. Da gibt es etwa die Dropbox Business-Version oder Microsoft OneDrive for Business. Unternehmen müssen sich bei der Auswahl ihrer Cloudanbieter fragen, was sie brauchen.

Unternehmen in die Cloud laden

Ein besonders wichtiges Kriterium für die Auswahl eines passenden Anbieters von Cloud-Speicher-Lösungen ist die automatische Synchronisierung. Diese ermöglicht es dem Nutzer, online, aber auch offline auf die gespeicherten Daten zuzugreifen. Die zur Synchronisation freigegebenen Daten werden durch Sync also auch offline bereitgestellt. Dies spart Zeit, da die Daten nicht erst über eine Internetverbindung geladen werden müssen. Besonders für Unternehmen ist diese Funktion ein wichtiges Kriterium, bei Teamarbeit etwa, innerhalb welcher mehrere Personen an einer Datei arbeiten. Dabei spielt natürlich auch der Punkt der maximalen Datengröße beim Synchronisieren eine Rolle, die für ein Business wichtig sein kann.

Unternehmen arbeiten oft auch in Verbindung mit einer weiteren Verschlüsselungssoftware, schließlich ist es essentiell, Daten nach außen hin zu beschützen. Verschlüsselungen wie Zero-Knowledge-Standard ermöglichen selbst bei Datenmissbrauch oder -diebstahl, dass niemand die Daten und Passwörter der Nutzer nachvollziehen kann. Die Nutzung von Clouds, aber auch des Internets im Allgemeinen, ist unbestreitbar immer auch eine Frage der Sicherheit, ein Thema mit dem sich nicht nur Privatpersonen beschäftigen, sondern welches auch große und kleine Unternehmen und ihr Business angeht.

Natürlich ist auch die Kostenfrage für mittelständische Unternehmen wichtig. Die Kosten für die verschiedenen Cloud-Services schrecken nicht wenige Unternehmen noch davon ab, mit Cloud-Computing zu arbeiten. Bei den meisten Anbietern bekommt der Nutzer eine gewisse Datenmenge gratis, bei höherem Bedarf werden dann entsprechende Gebühren fällig.

Sofern man sich auf etablierte Anbieter verlässt und monatlich dafür zu zahlen bereit ist, bietet das Arbeiten mit einer Cloud viele Vorteile fürs Business. Wichtig ist, sich umfassend zu informieren und Zeit in den Gedanken zu investieren, welche mögliche Lösung denn am besten zum Unternehmen passt.