Business und die Cloud — mehr Flexibilität

Auf lange Sicht werden Unternehmen ihre Aktivitäten in die Cloud verlagern. Der größte Vorteil von Cloud-Lösungen liegt auf der Hand: Man kann damit effektiver arbeiten. Viele Unternehmen wissen das zu schätzen.

Auf Wolke „7“ speichern

Die Cloud ist die perfekte Alternative zur klassischen Festplatte. Lagern Unternehmen ihre Dateien in der Cloud, sparen sie Speicherplatz und haben zu jeder Zeit und von überall Zugriff auf ihre Daten, die auf dem Server des jeweiligen Providers gespeichert werden. Die Daten befinden sich sozusagen in der „Wolke“ (Cloud). Nutzer haben so die aktuellsten Daten in der Cloud liegen, da sie praktisch in der Cloud synchronisiert werden. Für den Unternehmer sind zudem Cloud-Dienste vorteilhaft, dass sie den Mitarbeitern einzelne Inhalte freigeben können. Besonders vorteilhaft ist dies bei Team-Arbeiten. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass viele Cloud-Dienste kostenlose Pakete mit einer hohen Speicherkapazität einschließen. Nahezu alle Anbieter offerieren Apps für iOS- und Android-Geräte, sodass alle Daten auch mobil abgerufen werden können. Hier richtet sich der Speicherplatz nach den kostenlosen Angeboten.

Da Unternehmensdaten auf fremden Servern angesammelt werden, ist es sehr wichtig, diese zu verschlüsseln. Ein geeigneter Provider dafür ist Boxcryptor, der eine sichere Verschlüsselung für Dropbox und Co. bereitstellt.

Nutzeffekt

Für Unternehmen sind Cloud-Lösungen eine gute Wahl. Wer viel unterwegs ist, kann hier seine Daten außerhalb der Firma abrufen. Zudem kann die Cloud auch Back-ups zugutekommen. Unternehmen tun gut daran, den Cloud-Dienstleister nach dem Server-Standort auszuwählen. Hier gelten die Datenschutzbestimmungen von dem Land, in dem der Server steht. Steht der Server in Deutschland, können Nutzer sich der deutschen Datenschutzrichtlinien sicher sein. Jedoch sollten Nutzer immer ihre Daten in der Cloud verschlüsseln.

Zwei Cloud-Anbieter im Visier

Der Anbieter Google Drive stellt seinen Nutzern einen großen kostenlosen Speicher bereit. Sollte dieser nicht ausreichend sein, können Nutzer ein kostenpflichtiges Premium-Abonnement bestellen. Verschiedene Pakete bietet Dropbox an. Das Basic-Paket beinhaltet eine Speichergöße von 2 GB. Im kostenfreien Paket können Daten auch via App abgerufen werden. Daneben offeriert der Anbieter kostenpflichtige Pakete mit mehr Inhalten.